German
English

Transportgerät CRAILER

Der ZWEIWEG CRAILER ist eine wirtschaftliche Transportlösung, um gummibereifte Straßenfahrzeuge auf der Schiene zu verschiedenen Einsatzorten und Arbeitsaufgaben zu transportieren. Beim CRAILER handelt es sich um zwei 2-achsige Drehgestelle, die unter die Gummiräder der ersten und letzten Achse des Straßenfahrzeuges gesetzt werden. Das Straßenfahrzeug steht in Mulden auf dem CRAILER und wird zusätzlich verzurrt.

Zum Aufsetzen wird das Straßenfahrzeug auf einem geraden niveauebenen Übergang zwischen Straße und Schiene mittig über die Schiene gestellt, mit der eigenen Abstützung angehoben und dann auf den untergeschobenen CRAILER abgesetzt.

Der CRAILER mit dem aufgeladenen Straßenfahrzeug bildet eine Transporteinheit. Diese kann auf der Schiene über eine Kuppelstange von einem beliebigen Schienenfahrzeug bewegt werden. Die Transporteinheit verfügt über eine UIC-kompatible Druckluftbremsanlage.

Jedes Drehgestell des CRAILER besteht aus Unter- und Oberwagen, die über einen Drehzapfen verbunden sind. Jeder Unterwagen besitzt eine Pendelachse für sicheren Gleislauf. Mit einem CRAILER können beispielsweise Nutzfahrzeuge, Teleskoplader, Baumaschinen, Bagger und Mobilkräne mit bis zu 50 t Gesamtgewicht schienenfahrbar gemacht werden.

Technische Daten

  • Schienenspurweite 1435 mm / 1520 mm
  • Kleinster Schienenradius 60 m
  • Max. Fahrgeschwindigkeit auf Schiene 10 km/h
  • Eigengewicht ca. 4 t 
  • Max. Gesamtgewicht Straßenfahrzeug 50 t

Der ZWEIWEG CRAILER kann nach individuellen Kundenideen und Vorgaben projektiert, konstruiert und produziert werden. Für jede Transportaufgaben wird so die passende CRAILER Lösung geliefert.